Trotz Corona: 2021 wieder mehr Übernachtungen in Magdeburg

Starke Sommermonate kompensieren das pandemiebedingt schwache erste Halbjahr

Die Beschränkungen durch die Coronapandemie haben sich auch 2021 auf die Übernachtungsstatistik Magdeburgs ausgewirkt. Trotzdem kann die Stadt nach dem starken Rückgang der Zahlen im Jahr 2020 nun wieder ein Plus vorweisen: Rund 460.000 Übernachtungen wurden für das Jahr 2021 in Magdeburg gezählt, das sind gut 30.000 Übernachtungen mehr als im Vorjahr. Damit verzeichnet die Stadt zumindest im Vergleich zum Vorjahr 2020 ein leichtes Plus von 7%, bleibt aber bedingt durch die Eindämmungsmaßnahmen weiter hinter dem Erfolgsjahr 2019 zurück.
Das Jahr 2021 stellte die Tourismusbranche erneut vor große Herausforderungen. Reisebeschränkungen und Kontaktverbote aufgrund der Coronapandemie wirkten sich weiterhin auf den Tourismus aus. Vor allem in der ersten Jahreshälfte waren die Übernachtungszahlen aufgrund des Beherbergungsverbots erwartungsgemäß niedrig, konnten sich dann aber mit sinkenden Infektionszahlen und zunehmenden Lockerungen erholen. Die Sommermonate zeigten einen deutlichen Positivtrend: Von Juli bis Oktober lagen die Übernachtungen 14% über Vorjahr und nur noch 9% unter denen des Erfolgsjahres 2019. Insgesamt kann die Landeshauptstadt damit ein leichtes Plus von 7% im Vergleich zum Vorjahr vorweisen und liegt über dem Bundesdurchschnitt von 2,7% mehr Übernachtungen gegenüber Vorjahr.
Trotz dieser Erholung im 2. Halbjahr weisen die Übernachtungszahlen im Vergleich zu 2019 noch ein Minus von 37% aus. Damit reiht Magdeburg sich insgesamt in den Bundesdurchschnitt von 37,4% ein. Hardy Puls, Geschäftsführer von Magdeburg Marketing, blickt optimistisch auf das Jahr 2022 und die beginnende Saison: „Die Sommermonate 2021 haben gezeigt, dass Magdeburg als Städtereisenziel gefragt ist. Zusätzlich zu den Übernachtungen konnten wir auch eine große Anzahl an Tagesgästen in der Stadt begrüßen. Weihnachtsmarkt und Lichterwelt boten im Winter erneut attraktive Reiseanlässe für einen Besuch der Landeshauptstadt. Ich bin mir sicher, dass wir 2022 nach dem Wegfall eines Großteils der Coronabeschränkungen eine deutlich positive Entwicklung im Tourismus der Landeshauptstadt erleben, auch wenn wir das Erfolgsjahr 2019 noch nicht toppen werden. Gemeinsam mit den gut vernetzten touristischen Partnern der Stadt arbeiten wir dazu an attraktiven Angeboten und Marketingmaßnahmen.“

Hintergrund: Magdeburg Marketing Kongress und Tourismus GmbH
Die Magdeburg Marketing Kongress und Tourismus GmbH wurde 1999 zur Vermarktung der Stadt Magdeburg und ihrer touristischen Attraktionen und Einrichtungen gegründet. Aktuell ist ein zehnköpfiges Team im Bereich Marketing und Kongress für die Magdeburg Marketing im Einsatz. An den drei Standorten der Tourist Information Magdeburg arbeiten insgesamt 25 Mitarbeiter*innen.
Die Magdeburg Marketing nimmt für die Landeshauptstadt Magdeburg die Aufgaben des Destinationsmanagements und -marketings wahr. Hauptanliegen ist es, die Attraktivität Magdeburgs nach außen hin zu vermitteln, Besucherzahlen zu steigern und insgesamt zu einer positiven Umsatzentwicklung in der Hotellerie, im Einzelhandel, in der Gastronomie und in zahlreichen anderen Dienstleistungsbranchen beizutragen, die allesamt von Tagesbesuchern und Übernachtungsgästen profitieren.
Die Landeshauptstadt Magdeburg ist mit 66,8 Prozent Hauptgesellschafter. Minderheitsgesellschafter mit jeweils 8,3 Prozent sind die Stadtsparkasse Magdeburg, die Interessengemeinschaft Innenstadt e. V., die Ströer Media Deutschland GmbH und der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband Sachsen-Anhalt e. V.



Kontakt Infos
 
Magdeburg Marketing
Kongress und Tourismus GmbH
Domplatz 1b (Haus der Romanik)
39104 Magdeburg

Telefon: +49 (0) 391 8380-321
E-Mail: